Paris

Auch wenn ich noch einen Eintrag wie mein Jakobsweg weiterging schuldig bin, bin ich schon wieder woanders unterwegs…

Mich hat es in die Stadt der Liebe verschlagen. Meine sonstige Abneigung gegenüber Franzosen habe ich mal außen vor gelassen und bin mit dem TGV für 4 Tage hingedüst. 

Ich war sehr positiv überrascht trotz schlechtem Wetter und habe neben dem üblichen Tourikram (NotreDam, Sacreceur, Arc de Triumh, Eifeltourm, Bootsfahrt auf der Seine usw) mich sehr viel treiben lassen. Ich bin durch kleine Gässchen gelaufen mit ihren Cafés habe Menschen beobachtet und bin stundenlang Bus gefahren. 

Und Überraschung: Franzosen sind garnicht so schlimm. 

Mir wurde als Geheimtipp eine Bootsfahrt auf dem Canal St. Martin empfohlen, aber außer man interessiert sich für Schleusen kann ich davon abraten. 

Weiterhin kann ich für Paris wirklich nur die Empfehlung aussprechen sich treiben zu lassen. Lieber eine Sehenswuerdigkeit ausfallen zu lassen als von einem Ende der Stadt zum anderen Ende zu hetzten um noch schnell irgendwas anzuschauen. 

Aber seht selbst: 

Jardin Luxenbourg
Phanteon
Notre-Dame
Louvre
Seine
Canal St.Martin
Sacreceur
Lieblingstrasse mit ganz tollen Cafés

2 Gedanken zu “Paris

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s