Speeddating mit Schottland

Ich kann ja quasi fast nicht widerstehen wenn ich ein günstiges Flugangebot sehe für einen Zeitraum in dem ich dann nicht mal Urlaub nehmen muss.

So geschehen vergangen Wochenende.

Freitag nach der Arbeit ging der Flieger nach Edinburgh.

Aufgrund von Flugverspätung kam ich recht spät an und hab nur noch eingecheckt und bin schlafen gegangen.

Ich dachte ja auf dem Camino hätte ich mich an das Schlafen in Mehrbettzimmern gewöhnt… ja da gehen aber alle früh schlafen. Nicht so in Edinburgh, meine Zimmergenossen kamen alle betrunken irgendwann in der Nacht heim und zwar in so regelmäßigen Abständen das ich eigentlich nonstop wach war.

Nun gut, dann hab ich das Schlafen aufgegeben und bin morgens um 7 bereits los um mir die Stadt anzuschauen. Ich liebe es morgens die Städte beim „aufwachen“ zu beobachten.

Eigentlich habe ich den ganzen Tag bis Abends 21 Uhr auch nichts anderes gemacht wie mit dem Touri Bus bei Regen rumzufahren, mir Sehenswürdigkeiten anzuschauen und die Stadt einfach auf mich wirken zu lassen.

 

So was tun an Tag 2 nachdem ich nun gefühlt in EDI durch war?

Ich buchte mir eine Tour mit Highland Experience zu den Highlands und Loch Ness. Nach einer erneuten Nacht ohne viel Schlaf ging die Tour morgens um 8 los und wir fuhren erstmal 1,5 Stunden, dann hielten wir an einer Art Raststätte an der man eine HighlandKuh oder so sehen konnte… ja klingt mega spannend, ich weiß 😉

Dann fuhren wir wieder 2 Stunden und hielten kurz zwischendrin um einen tollen Landschaftlichen Ausblick zu geniesen (Ok, der war auch wirklich gut!)

 

Dann wurde wieder 2 Stunden gefahren (vorbei am West Highland Way, meinem eventuellen nächsten Fernwanderweg kommendes Jahr) um an einer Raststätte Mittag zu essen.

Dann erneut 2 Stunden Busfahrt (tolle Landschaften dazwischen, leider aus dem Bus raus nur bedingt genießbar) nach Loch Ness, hier hatten wir die Möglichkeit eine Bootsfahrt auf dem Loch zu machen. (Nessi war leider nicht zu sehen)

Danach ging es wieder in den Bus und um 20.30 Uhr kamen wir wieder total platt vom vielen Bus fahren in EDI an.

Ab ins Hostel, wieder eine schlaflose Nacht und morgens um 7 in den Flieger zurück ins Büro.

 

Fazit: ich hätte nie gedacht das man in 2 Tagen so viel von einem Land sehen kann, ich bin begeistert von Schottlands Natur (vergleichbar mit Irland), ich buche keine Tour mehr ohne mich zu vergewissern das ich nicht 3/4 des Tages im Bus sitzen muss.

 

Ein Gedanke zu “Speeddating mit Schottland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s